Harry Potter - Different magical Worlds

Ein Harry Potter RPG im Jahre 1998! Die Schlacht ist geschlagen, Hogwarts neu aufgebaut. Doch das Böse schläft niemals. Voldemorts Sohn Nathaniel sorgt für Probleme....auch gibt es Zukunft und Vergangenheit. Was wenn alle Zeiten irgendwann verschmelzen?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Schaut doch mal bei unseren Gesuchen vorbei oder in der Wanted/Unwanted/Canon Liste. Aber im Moment dringend gesucht werden: Harry Potter, Ronald Weasley, Lord Voldemort, Lucius Malfoy, Draco Malfoy, Scabior, Dolores Umbridge, Lavender Brown, Fred & George Weasley, Daphne Greengrass, Cho Chang, Cormac McLaggen genau so wie Charaktere aus der Zukunft und Vergangenheit.
Herzlich Willkommen in unserem Forum! Ihr habt hier nicht nur die Möglichkeit in der Gegenwart zu spielen und Harry's letztes Schuljahr nach der großen Schlacht und nachdem Hogwarts wieder aufgebaut wurde, nachzuholen. Ihr könnt auch James, Lily & Co zu ihren Schulzeiten begleiten bzw. die Kinder von Harry, Hermine & Co. Oder die was wäre wenn Welt. Euch sind keine Grenzen gesetzt. Steckbriefe sind keine nötig!

Teilen | 
 

 Ravenclawtisch

Nach unten 
AutorNachricht
Hogwarts
STORYTELLER
avatar

Anzahl der Beiträge : 268
Anmeldedatum : 22.06.11

BeitragThema: Ravenclawtisch   Do Jun 23, 2011 7:26 pm

...
Nach oben Nach unten
http://hp-differentworld.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ravenclawtisch   Fr Aug 05, 2011 2:38 pm

<< cf:: Zimmer 2

Luna betrat die große Halle. Ihr erster Reflex war es, sich erst einmal gründlich zu strecken. Anschließend suchte sie nach ihren Freunden und setzte sich zu ihnen an den Ravenclawtisch. Sofort griff sie nach der Schüssel mit dem grün-gelben Pudding und nahm sich davon einen großen Haufen, den sie auch in Windeseile verschlang.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ravenclawtisch   Mo Aug 08, 2011 11:30 am

Cho kam schläfrig zum Ravenclawtisch. Sie sah Luna am Tisch sitzen, die bereits Pudding aß. Hey Luna. Ich glaube ich bin etwas spät dran mit dem FRühstück. Ich habe ges... Cho stockte mitten im Satz, denn sie sah Harry die Halle betreten. Sie starrte ihn an. Wie er sich seit wir zusammen waren verändert hatte. Sie erinerte sich an die Beziehung mit ihm und schüttelete den Kopf. Cho du hast die Bezieuhn beendet nicht er Er wollte schon immer mit Ginny zusammen sein murmelte vor sich hin
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ravenclawtisch   Mo Aug 08, 2011 11:37 am

Luna sah auf, als ihre Freundin Cho Chang sich ihr näherte.

"Hallo"

Erwiderte die Blonde und lächelte Cho verträumt an. Sie runzelte leicht die Stirn, als diese ihren Satz abbrach, und folgte ihrem Blick. Harry und Ginny betraten gerade gemeinsam die Große Halle. Das erklärte Chos Verhalten.
Sie schien einen Augenblick lang in Gedanken verloren, ehe sie etwas vor sich hin murmelte.

"Kopf hoch."


Meinte Luna aufmunternd und bot der 18-Jährigen etwas Pudding an.

"Also, was wolltest du gerade sagen?"

Versuchte sie ihre Freundin abzulenken.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ravenclawtisch   Mo Aug 08, 2011 12:00 pm

Sie merkte, dass Luna ihrem Blick gefolgt und und lachte als sie ihr Pudding anbot.
Danke Luna Sie lächelte ihre Freundin an. Sie ist nicht verrückt. IS iste eine echt tolle Freundin. Cho setzte sich und nahm sich Pudding, Dann beendete sie ihren Satz.Ich habe letzte Nacht noch lange wach gelegen und habe über einiges nachgedacht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ravenclawtisch   Di Aug 09, 2011 1:44 pm

Luna lächelte darüber, dass sie es augenscheinlich geschafft hatte, Cho doch wieder etwas aufzumuntern. Sie freute sich immer, wenn sie etwas für die Menschen tun konnte, die sie mochte.

"Aha..."


Murmelte die Blonde interessiert und legte den Kopf schief.

"Und, zu welchem Schluss bist du gekommen?"

Fragte sie also interessiert, während sie ihren Puddinglöffel genüsslich ableckte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ravenclawtisch   So Aug 14, 2011 6:20 pm

Cho beobachtete wie Luna ihren Puddinglöffel ableckte und lachte, weil es witzig aussah.
Nun ja ich habe über die DA nachgedacht. Und ob es richtig war ...Cho überlegte ob sie den Satz beenden sollte. Ob es richtig war mit Harry schluss zumachen, denn ich weiß mittlerweile, dass Hermine nur seine beste Freundin ist und es sinnlos war deswegen schlusszu machen. Doch wenn ich sehe, dass er so glücklich mit Ginny ist, verletzt mich das schon.
Cho sah erneut zum Gryffindor und sah, dass Ginny wegrannte.
Was da wohl passiert ist? Und ich merke aber auch, dass Cedric mir immernoch fehlt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ravenclawtisch   Fr Aug 19, 2011 5:46 pm

Luna legte den Kopf schief, da es komisch aussah, wie Cho gleichzeitig lachte und nachdenklich wirkte. Dann bekam sie auch eine Erklärung. Sie seufzte kurz. Sie war zwar noch nie so richtig verliebt gewesen, aber sie versuchte, Chos Lage so gut wie möglich zu verstehen.

„Das klingt nicht einfach.“

Antwortete das Mädchen und runzelte die Stirn.

„Ich glaube, du und Cedric, ihr wart ein super Team. Vielleicht war er ja so etwas wie deine große Liebe und Harry nur ein besonders guter Freund.“

Sie zuckte kurz mit den Schultern.

„Wenn du Harry wirklich magst, dann musst du früher oder später über den Schmerz hinwegsehen. Und du kannst auch nicht immer in der Vergangenheit mit Cedric leben…“

Bemerkte sie und dachte dabei, dass es sehr schlau klang, was sie da sagte. Sie hatte viel zum Thema Liebe gelesen, aber mehr konnte sie da auch nicht wirklich sagen. Jedenfalls kam sie sich nicht wie eine besonders gute Hilfe vor. Sie wollte etwas Kitschiges wie ‚Folge deinem Herzen‘ sagen, aber ließ es dann doch lieber bleiben. Nun schob sie ihre Puddingschüssel etwas von sich weg, da sie etwas zu viel gegessen hatte und sich nun ein wenig schlecht fühlte. Pudding hatte doch auch ein Anrecht auf Leben – oder?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ravenclawtisch   Sa Aug 20, 2011 11:51 am

Cho seufzte. Sie wollte sich bei Luna bedanken, doch wusste sie nicht wie. Sie wweiß nicht, ob sie Harry je wirklich geliebt hat, doch damals fühlte es sich so richtig an, denn er war so lieb und hat nie versucht sie zu verletzen. Ich versteh zur Zeit rein gar nichts mehr. Harry hat uns in der DA so viel beigebracht. Er konnte alles gut erklären. Und ich verstehe einfach nicht mehr was richtig ist.Cho seufzte erneut. Sie wusste ienerseits, dass es richtig war, was Luna da eben gesagt, doch andererseits hatte sie mit Harry schlussgemacht, weil sie eifersüchtig auf Hermine war. Meinst du ich sollte mal mit ihm reden? Ich will das klären, denn ich will noch mit ihm befreundet sein. Sie legte den Kopf schief und dschte über Cedric nach. Du weißt, dass Luna recht hat. Cedric du fehlst mir, aber du weißt, dass auch wenn ich einen anderen Freund habe, du bist immer in meinem Herzen. Dass du gestorben bist, hat mich damals verletzt und ich weiß, dass Harry daran nicht schuld ist.. Cho hatte den Kopf immernoch schief gelegt, doch war sie wieder aus ihrem Gedanken herausgekommen und starrte nun ins Leere. Dann sah sie Luna an. Du hast recht. Es ist egal was damals zwischen Harry und mir vorgefallen ist, aber wir bleiben Freunde. Cedric ist seit drei Jahren tot. Das ist für mich immer noch tragisch, doch werde ich ihn immer lieben, aber ich kann nicht weiter mit ihm leben und damit muss ich mich abfinden. Sie war froh all das sagen zu können nun wartete sie ab, was Luna sagt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ravenclawtisch   So Aug 28, 2011 12:09 pm

Luna nickte zustimmend, als Cho meinte, dass Harry ein guter Lehrer in der DA gewesen war. Als das Mädchen jedoch hinzufügte, dass sie nicht mehr wusste, was richtig war, runzelte Luna die Stirn. Sie versuchte, die Lage ihrer Freundin so gut wie möglich zu verstehen, was ihr allerdings nicht vollkommen gelang.

„Du brauchst wahrscheinlich einfach nur sehr viel Zeit, um dich von der Sache distanzieren zu können.“

Ja, das klang gut. Das war einfach ein Tipp, den man immer anwenden konnte. Im Augenblick hing Cho wahrscheinlich einfach noch zu sehr mit gemischten Gefühlen mitten in der ganzen Sache. Sie konnte wohl nur hoffen, dass diese Gefühle mit der Zeit vergehen würden.
Luna nutzte die Zeit, in der ihre Gesprächspartnerin zu überlegen schien, um sich ein weiteres Glas Kürbissaft einzuschenken. Sie fand, dass die 18-Jährige so mit schief gelegtem Kopf sehr witzig aussah, sagte aber nichts dazu, da sie die junge Frau nicht aus ihren Gedanken reißen wollte. Nach einigen Augenblicken sagte die Schwarzhaarige dann, dass sie mit Harry befreundet bleiben wollte und würde. Auch bemerkte sie, dass sie mit Cedric nicht weiter leben konnte, und dass Luna recht hatte. Die 16-Jährige nickte und antwortete schließlich:

„Es ist gut, dass du das so einsiehst. Ich glaube nicht, dass viele Menschen so gut reagieren könnten wie du. Und wenn du das Alles mit Harry klärst, wird er dich bestimmt verstehen.“

Ja, anders konnte sie sich das eigentlich gar nicht vorstellen. Sie kannte Harry. Er war einer ihrer besten Freunde. Er würde Cho mit Sicherheit zuhören und auch mit ihr befreundet bleiben wollen. Anders konnte es nicht ausgehen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ravenclawtisch   

Nach oben Nach unten
 
Ravenclawtisch
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Harry Potter - Different magical Worlds :: OTHER THINGS :: Erdgeschoss :: Große Halle-
Gehe zu: